Werbung

Passt unter jede Brücke


Bei seinen Kühltransporten setzt der Handelslogistiker Pfenning Logistics auf die neue Unterflur-Kühlmaschine „UT Spectrum“ von Thermo King. Denn das neue Modell, das erstmals auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 vorgestellt worden ist, ermögliche die Kühlung von Mehrkammerfahrzeugen mit unterschiedlichen Temperaturzonen, erläutert Stefan Günther, Vertriebsleiter bei Thermo King Berlin Transportkälte, die Entscheidung seines Kunden: „Dadurch ersetzt ein einziges Mehrkammerfahrzeug im Idealf­all den Einsatz von drei bis vier kleineren Fahrzeugen.“ Der auf Kältetechnik spezialisierte Dienstleister aus der Hauptstadt war für die Ausstattung der Kühlfahrzeuge mit dem neuen Aggregat zuständig. Bis zu vier Kammern

60 UT-Einheiten hat der Logistikdienstleister innerhalb der letzten Monate verbauen lassen. „Auf den ersten Blick sind die Fahrzeuge mit den Unterflur-Aggregaten kaum von anderen Kühlfahrzeugen zu unterscheiden“, sagt Yeliz Kavak-Küstner, Sprecherin der Heddesheimer Logistikgruppe. „Doch sie ermöglichen uns im deutschlandweiten Verteilerverkehr eine flexible und umweltfreundliche Filialbelieferung.“ Mit der Kühlmaschine können bis zu vier Kammern in unterschiedlichen Temperaturzonen für Frischeprodukte, wie Obst und Gemüse und für Tiefkühlkost bis zu minus 18 Grad betrieben werden. „Für Leergut lässt sich eine ungekühlte Kammer nutzen“, ergänzt Stefan Günther. Auch sonst habe Thermo King seine Unterflur-Aggregate auf Wirtschaftlichkeit getrimmt. Um eine Kraftstoff­einsparung um bis zu zehn Prozent zu realisieren, hat der Kühlmaschinenhersteller in seiner UT-Serie moderne Mikro­kanalkondensatoren verbaut.

Als weiteren wichtigen Vorteil der Thermo King Unterflurtechnologie führt Pfenning ins Feld, dass die Fahrzeuge kompakt genug bleiben, um in Innenstadtlagen uneingeschränkt eingesetzt werden zu können. So besitzen die speziellen City-Sattelzüge des Logistikdienstleisters besonders flache Aufbauten, die auch beim Unterqueren niedriger Brücken nicht anecken. Gerade in Berlin, einem der größten Liefergebiete des Handelslogistikers, sei das von zentraler Bedeutung: Viele Brücken haben Höhenbeschränkungen, die nur eine maximale Durchfahrtshöhe von 3,60 Metern erlauben. Das sei, betont Kavak-Küstner, mit der UT-Serie kein Problem. „Mit der Unterflurtechnologie passen wir unter jede Brücke.“

Bereits seit 17 Jahren betreut Thermo King Berlin den Logistikdienstleister, der mit 2.000 Mitarbeitern, 600 Fahrzeugen, 60 Standorten und 250.000 Quadratmeter Lagerfläche in Deutschland zu den wirklich großen seiner Branche zählt. Es ist noch nicht lange her, dass Frank Felger, Geschäftsführer von Thermo King Berlin, seinem Kunden zum 1.000-sten verbauten Kühlaggregat gratulierte. Dabei baut der Kältespezialist nicht nur die Kühlaggregate in Fahrzeuge des Handelslogistikers. Er kümmert sich auch um deren Wartung in der Großregion Berlin und in Teilen Ostdeutschlands. Ein weiterer Service-Baustein ist die Schulung der Werkstatt-Techniker von Pfenning Logistics. „Wir halten unsere Kunden in Bezug auf technologische Innovationen immer auf dem Laufenden“, erläutert Felger. Dies umfasse nicht nur technologische Entwicklungen zur Reduktion von Abgas- und Lärmemissionen oder zur Einsparungen von Kraftstoff, sondern auch neue Produkte, wie die Kühlmaschinen-Serie „SLXi“ mit integrierter Telematik. Diese wurde im September 2016 erstmals auf der IAA Nutzfahrzeuge vorgestellt.ha



Zubehör
Die Heckmarkierungen nach ECE 70 sind in vielen Nachbarländern Deutschlands schon...
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten