Werbung

Verkehrssicherheit: ADAC beteiligt sich an FIA-Kampagne

Der internationale Dachverband des Automobils FIA hat eine weltweite Kampagne gestartet, die auf die Gefahren durch Ablenkung am Steuer aufmerksam macht – auch der ADAC gab seine Unterstützung bekannt.

Im Rahmen des FIA-Formel-E-Rennens am 19. Mai 2018 in Berlin machte der ADAC gemeinsam mit EU-Kommissarin für Verkehr Violeta Bulc, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Andreas Scheuer und FIA-Präsident Jean Todt  die ADAC-Projekt-Beteiligung öffentlich.

3.500 Menschen pro Tag verunglücken nach Angaben der Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) weltweit tödlich im Straßenverkehr, in Deutschland waren es im vergangenen Jahr 3.177 Menschen. Die vom FIA gestartete und von vielen Prominenten unterstützte Aktion trägt daher den Namen #3500LIVES und stellt elf Regeln für mehr Verkehrssicherheit auf. Aufmerksam gemacht wird beispielsweise auf die Gefahr durch Ablenkung im Steuer – „Don´t text and drive“ lautet daher der von Sänger und Musikproduzent Pharrell Williams unterstützte Slogan.

Vor allem die Gruppe der 15- bis 29-Jährigen ist laut Angaben des ADAC im Straßenverkehr besonders gefährdet, Ablenkung spielt dabei eine zentrale Rolle. "Eine Sekunde bei 50 km/h abgelenkt sind 14 Meter Blindflug. Aufmerksamkeit im Straßenverkehr verträgt keine Pause. Ein einziger Moment der Ablenkung kann katastrophale Folgen haben. Deshalb gilt: am Steuer Finger weg vom Handy“, so Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Die anderen „goldenen Regeln“ von #3500LIVES lauten: Immer aufmerksam im Straßenverkehr unterwegs sein, Geschwindigkeitslimits beachten, Kindersitze und Sicherheitsgurte verwenden, mit sicheren Reifen unterwegs sein, die Sehschärfe überprüfen, nicht übermüdet am Steuer sein, kein Alkohol am Steuer, als Fußgänger und Radfahrer im Verkehr gut sichtbar sein und beim Motorradfahren einen Helm tragen.

Alle Informationen zu den Regeln für sichere Straßen und den prominenten Botschaftern sind unter https://www.fia.com/3500lives, das offizielle Video unter www.youtube.com/watchzu finden.



Zubehör
Für den Einsatz im digitalen Tachographen benötigen Sie Thermo-Papier-Rollen oder...

Aktuelle Fotostrecke

Wie aus dem Ei gepellt: Der gebrauchte Renault T 460 sieht auch nach 260.000 Kilometern noch top aus. Der Flotten-Lkw verzichtet auf Sonnenblende, Side-Flaps und Chassis-Verkleidung.
Gebrauchte Zugmaschinen gibt es zu Hauf. Typische Leasing-Rückläufer so wie dieser Renault T 460 sind oft in erstaunlich gutem Zustand und für den Gebraucht-Käufer auch preislich sehr interessant. In Sachen Verbrauch ist der 2014er T-Renault...
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten