Werbung

Firmenübernahme: Mosolf kauft Autokontor Bayern

Mosolf integriert mit dem im bayerischen Buch ansässigen Autokontor Bayern einen seiner Wettbewerber.

Der Automobillogistiker stärkt damit sein Netzwerk und baut seine Kompetenzen weiter aus. Er gewinnt acht neue Standorte: Buch (Bayern), Schweitenkirchen (Bayern), Schöneck (Hessen), Erlensee (Hessen), Zörbig (Sachsen-Anhalt), Dortmund (Nordrhein-Westfalen), Lüdersfeld (Niedersachsen) und Buxtehude (Niedersachsen). Außerdem vergrößert sich die Fahrzeug-Flotte um weitere 130 Pkw-Spezialtransporter sowie 32.000 Pkw-Stellplätze. An fünf der acht Standorte werden neben der Lagerung von Fahrzeugen zusätzlich auf rund 8.000 Quadratmetern Werkstattservices wie PDI, Fahrzeugaufbereitung oder Mechanik-, Lack- und Karosseriearbeiten durchgeführt.

Jörg Mosolf, Vorstandsvorsitzender der Mosolf Gruppe, spricht dann auch von einem Ausbau des Netzwerks und der Kompetenzen: „Die Integration von Autokontor Bayern stärkt unsere Position in einem Umfeld sich spezialisierender und konsolidierender Märkte.“

Nach der Übernahme verfügt die Mosolf Gruppe über 38 Technik- und Logistikzentren, 980 Fahrzeugspezialtransporter, 100 High & Heavy Spezialtransporter und 350 Doppelstock-Waggons. Hinzu kommen zwei RoRo-Binnenschiffe mit einer jährlichen Fahrzeug-Umschlagskapazität von 2,8 Millionen Fahrzeugen und einer Lagerkapazität von 155.000 Fahrzeugen. Auf über 100.000 Quadratmetern werden Werkstattservices, Industrielackierungen und Sonderfahrzeugbau (BOS) angeboten.

Bernd Sauter, Geschäftsführer und Hauptgesellschafter der Autokontor Bayern, hebt ebenfalls die positiven Aspekte des Zusammenschlusses hervor: „Die Mosolf Gruppe übernimmt neben moderner Technik und leistungsfähigen Logistikstandorten auch mehr als 300 qualifizierte und hochmotivierte Mitarbeiter sowie eine erfahrene und kompetente Geschäftsführung.“ Der Hauptgesellschafter des Autokontor wird sich nach der Übernahme aus dem Unternehmen zurückziehen. Der bisherige Mitgesellschafter Roland Kuch hingegen verbleibt als Geschäftsführer bei Autokontor Bayern.



Formulare
Dieses Formular gibt dem Unternehmer über die Unfallursache, den Unfallort, die...

Aktuelle Fotostrecke

Vereiste Straßen wie diese sind der Standard in skandinavischen Mittelgebirgen. Kommt dann noch eine Steigung zu, trennt sich traktionsmäßig die Spreu vom Weizen.
Wer in Skandinavien den Winter ohne teure Liegenbleiber überstehen will, braucht besonderes Equipment. Angepasste Achskonfigurationen und top Reifen sorgen für maximale Traktion auf Schnee und Eis beim Scania Winter Drive in Norwegen nahe des Ski-...
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten