Werbung

LogiMAT: Innovative Produkte gekürt

Ein autonom agierender mobiler Roboter, eine intelligente Softwarelösung, die Schwingungen bei Regalbediengeräten reduziert, und ein intelligenter Handschuh wurden auf der Intralogistikmesse LogiMAT 2018 in Stuttgart mit dem renommierten Preis „Bestes Produkt“ ausgezeichnet.

Werbung

Eine unabhängige Jury aus Wissenschaftlern und Journalisten wählte aus insgesamt über 100 eingegangenen Bewerbungen die drei Preisträger aus. Sie erfüllen in vorbildlicher Weise die Wettbewerbsbedingungen: Produktivitätssteigerung, Kostenersparnis und Rationalisierung. Die ausgezeichneten Unternehmen leisten mit ihren Produkten einen Beitrag zu sicheren Prozessen, zur leichteren Anpassung an Veränderungen, zur Effizienzverbesserung und somit letztlich zur Steigerung der Produktivität in der Logistik. Vergeben wurde der Preis „Bestes Produkt“ an die Gewinner im Rahmen der feierlichen Eröffnung der LogiMAT am Vormittag des ersten Messetages am 13. März 2018. Die Laudatio hielt erstmalig Prof. Dr.-Ing. Johannes Fottner, Ordinarius des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik der Technischen Universität München. Er hat den Vorsitz der Jury von Prof. Dr.-Ing. Willibald A. Günthner übernommen, der Ende letzten Jahres in den Ruhestand gegangen ist.

In der Kategorie „Software, Kommunikation, IT“ ging der Preis an die Berger Engineering für die Weltneuheit „SEOS“-Technologie. Die Technologie reduziert Schwingungen von Regalbediengeräten und ermöglicht damit einen höheren Lagerdurchsatz in Hochregallagern. Sie ist laut Aussagen des Herstellers die effizienteste Software zur Steigerung des Lagerdurchsatzes in Hochregallagern.

In der Kategorie „Kommissionier-, Förder-, Hebe-, Lagertechnik“ ging der Preis an die Magazino GmbH für den Roboter SOTO. Der vollständig autonom agierende mobile Roboter kann mithilfe von 3D-Kameratechnik Objekte von einer Förderstrecke greifen, auf dem Fahrzeug zwischenlagern, zum Zielort navigieren und dort in Fachbodenregalen zielgenau ablegen. Damit ist SOTO weltweit der erste wahrnehmungsgesteuerte Roboter, der dieses Spektrum an Fähigkeiten in einer einzigen Lösung vereint.

In der Kategorie „Identifikation, Verpackungs- und Verladetechnik, Ladungssicherung“ ging der Preis an ProGlovefür den smarten Handschuh ProGlove MARK. Der intelligente Handschuh ermöglicht freihändig zu arbeiten und liefert zusätzliches Feedback zu seinem Arbeitsprozess. So scannt ProGlove Mark durch einen mit dem Daumen ausgelösten Knopfdruck einen Barcode ab und gibt direkt ein optisches, akustisches und haptisches Feedback an den Handschuhträger. Dieser weiß somit unmittelbar, ob beispielsweise das richtige Werkzeug gewählt oder die Reihenfolge der Arbeitsschritte eingehalten wurden. Der Blick auf einen Bildschirm wird dadurch ebenso unnötig wie ein externes Scangerät.





Zubehör
EasyStop sind Streifen mit einer rutschhemmenden Kunststoffbeschichtung, die zur...

Aktuelle Fotostrecke

Trio für den US-Markt: (von vorne nach hinten) Freightliner Cascadia, Western Star 11, Freightliner 115 SD als Betonpumpe
Nur die harten komm'n in den Garten: Das gilt erst recht für Daimlers Heavy Metal World Trucks. Tief im Westen stehen Freightliner und Western Star für Tradition und Moderne, im fernen Osten ist dagegen Robustheit und einfachere Technik gefragt.
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten