Werbung
Themen:

Maut: Toll4Europe geht an den Start

T-Systems International, die Daimler AG und DKV Euro Service haben jetzt ihr Gemeinschaftsunternehmen für die Entwicklung und Erbringung von europäischen elektronischen Mautdiensten (EETS ) für Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht gegründet.

Werbung
Fachbücher

Zuvor hatten alle zuständigen Kartellbehörden grünes Licht für das Joint Venture gegeben. Daimler und DKV sind der bereits als EETS Provider registrierten T-Systems EETS als Gesellschafter beigetreten. Das Joint Venture firmiert als Toll4Europe GmbH. An der Gesellschaft hält Daimler 30 Prozent, DKV 15 Prozent und T-Systems 55 Prozent Ziel ist es, die Komplexität zwischen den nationalen Mauterhebern und Service Providern zu reduzieren.

Das Joint Venture plant, ab 2018 die die Einführung einer europaweit einsetzbaren Mautbox. Die Box soll zum Marktstart Belgien, Deutschland, Frankreich, Österreich und Polen abdecken. Italien, Portugal, Spanien und Ungarn werden möglichst ebenfalls zum Marktstart oder zeitnah danach angebunden. Mittelfristig sollen europaweit alle heutigen und künftigen mautpflichtigen Straßen-, Brücken- und Tunnelmauten über nur ein Gerät erfasst werden


Werbung
Zubehör
Die LED-Fluter sind flexibel im Innen- und Außenbereich einsetzbar und benötigen nur...
Werbung
Routenplanung und Ortung
Map&Guide ist der Abrechnungsstandard im Straßengüterverkehr mit über 55.000...

Aktuelle Fotostrecke

Die Messe transport logistic 2017 (9. bis 12. Mai) in München ist alle zwei Jahre das Drehkreuz der globalen Logistikbranche.

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten