Werbung

time:matters: Buchungsplattform für On-Board-Kuriere

Unter Zuhilfenahme der Onlineplattform Airmates liefert der Experte für weltweite Special Speed Logistik begleitete Luftfracht von Tür zu Tür.

Damit ist der On-Board-Kurier Service für beide Seiten, Kunden und Kuriere, vollständig digitalisiert. Die Kunden geben ihre Sendungsdaten auf der Airmates-Plattform von time:matters ein und erhalten in weniger als einer Minute das vollständige und sofort online buchbare Angebot, so das Versprechen des Expresslogistikers. Es kalkuliert dabei alle Kosten mit ein – ob für die Fahrt zum Flughafen, das Ticket und den Kurier oder die Hotelübernachtung. Die Prozesse seien so skaliert, dass Einsparungen, wie günstigere Flugtickets, direkt an den Kunden weitergegeben werden könnten, teilt time:matters weiter mit.

Parallel zum Flugsuche lokalisiert eine App aus der in Airmates hinterlegten Datenbank heraus verfügbare Kuriere und informiert diese über den Auftrag. Nimmt der Kurier an, dann startet er oft schon innerhalb der nächsten zwei Stunden. Nach einer ausführlichen Einweisung durch time:matters holt er das Sendungsgut ab und lässt es bis zur Auslieferung beim Empfänger nicht aus den Augen. Über die App steht er dabei in stetigem Kontakt mit time:matters. Status-Updates gibt der Expresslogistiker währenddessen unmittelbar an den Kunden weiter.

Die geeigneten Kuriere, auch Airmates genannt, schaltet erst time:matters nach einer Sicherheitsüberprüfung und Social Referencing frei. In ausführlichen Trainings werden sie zudem auf die bevorstehenden Missionen vorbereitet. Als nächsten Schritt plant der Speziallogistiker die Einführung eines Performance Systems, um die Wahl des passenden Kuriers durch ein zusätzliches Qualitätsmerkmal zu ergänzen.

Derzeit kann time:matters bereits auf über 1.000 airmates in 46 Ländern weltweit zurückgreifen. Bis Mitte 2017 sollen an den 300 wichtigsten Wirtschaftsmetropolen weltweit zertifizierte Kuriere bereitstehen.

Die Kuriere können grundsätzlich alles transportieren, was im Handgepäck mitgeführt werden darf und nicht durch länderspezifische Einfuhrbestimmungen beschränkt ist. Überschreitet das Transportgut die für Handgepäck zulässigen Maße, ist auch eine Beförderung als aufgegebenes Gepäckstück möglich. Häufig werden Ersatzteile aus der Luftfahrtindustrie, der Automobil- oder Medizintechnikbranche oder anderen Industriesektoren transportiert. Aber auch sensible Dokumente oder Daten werden auf externen Datenträgern durch Kuriere versandt. Zu den Kunden von time:matters Airmates zählen internationale Konzerne, die in der Testphase von der neuen Plattform überzeugt haben.

„Der persönlich begleitete Transport von Waren wird gerne für besonders dringende oder sensible Sendungen in Anspruch genommen. Dabei geht es häufig um kritische Situationen wie ein am Boden stehendes Flugzeug, ein Maschinenausfall oder ein Bandstillstand, da zählt oft jede Minute“, erklärt Franz-Joseph Miller, CEO von time:matters.



Formulare
Können die Unternehmer die Schulung am EG-Kontrollgerät nicht nachweisen, haften sie...

Aktuelle Fotostrecke

Wo andere bis über 700 PS Nennleistung bieten, begrenzt Mercedes seine Flaggschiff-Leistung auf 630 PS. Nennleistung ist nun mal nicht alles, Drehmoment dagegen schon. Und das holt Daimler kostengünstig mit Turbocompound-Technik.
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten