Werbung

KEP-Branche: DPD stärkt Standort Essen

Der Paket- und Expressdienstleister DPD hat seine Kapazitäten in Essen ausgebaut und 8,5 Millionen Euro in den Standort investiert.

Werbung

Zukünftig sollen in Essen doppelt so viele Pakete umgeschlagen werden wie bisher. DPD startet am erweiterten Standort rund 50.000 Pakete am Tag und will die tägliche Paketmenge auf bis zu 70.000 Pakete ansteigen. Das wären rund doppelt so viele wie bisher. Durch den Ausbau des Standorts werden laut DPD nun deutlich mehr Städte im Ruhrgebiet von Essen aus bedient.

Die Erweiterungsarbeiten im laufenden Betrieb begannen im November 2014 aufgenommen. Anfang Mai 2016 wurden zwei zusätzliche Sortierhallen sowie ein neuer Entladekopf in Betrieb genommen. Pro Stunde können in Essen nun 10.000 Pakete sortiert werden, satt 6.000 Pakete zuvor. Daneben wurde auch die Zahl der möglichen Zustelltouren verdoppelt: Bislang waren von Essen aus bis zu 100 Zusteller in der Region unterwegs, zukünftig sollen es bis zu 200 sein.



Fachbücher
Hauptuntersuchung und Sicherheitsprüfung. Wer mit der Fahrzeugüberwachung zu tun hat...

Aktuelle Fotostrecke

(Foto: A.B. Brüggmann)
Am 13. Juni 2018 beging Kässbohrer in Achstetten bei Ulm gemeinsam mit Mitarbeitern, Partnern, Journalisten, Vertretern von Wirtschaftsverbänden und Politik das 125-järige Bestehen. Im Rahmen eines Zukunftsforums wurden die Themen Big Data, IoT,...
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten