Werbung

VW Nutzfahrzeuge: Neuer Vorstand für die Entwicklung

Dr. Harald Ludanek wird neuer Entwicklungsvorstand der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge. Er tritt damit die Nachfolge von Hans-Joachim Rothenpieler an.

Rothenpieler übernimmt ab 15. Februar 2016 die Leitung der Qualitätssicherung im Volkswagen Konzern. Ludanek war bisher bei der Scania CV AB (Södertälje, Schweden) als Vorstand für Forschung und Technische Entwicklung verantwortlich.

Wie Dr. Eckhard Scholz, Vorsitzender des Markenvorstands Volkswagen Nutzfahrzeuge, mitteilt, soll Ludanek die Marke und die Modelle mit Blick auf strategische und automobile Zukunftsthemen weiter entwickeln. Dazu gehören Elektromobilität, autonomes Fahren ebenso wie intelligente Vernetzung von Verkehrsmitteln.

Ludanek ist promovierter Maschinenbau-Ingenieur und gehört dem VW-Konzern seit 1992 an. Seine berufliche Laufbahn bei Volkswagen begann er in der Forschung für Sonderantriebe und Getriebetechnik. Unter anderem verantwortete er die Konzernentwicklungssteuerung. Von 2002 bis 2007 leitete Ludanek als Mitglied des Vorstands die Technische Entwicklung von Škoda. Anschließend übernahm er die Gesamtfahrzeugentwicklung und den Versuchsbau bei Volkswagen. 2012 wurde er Vorstand für Forschung und Technische Entwicklung bei der Scania CV AB in Schweden.


Werbung
Fachbücher
Der Güterverkehr auf dem Weg in die digital vernnetzte WeltDer Spagat zwischen...
Werbung
Zubehör
Erste Wellness-Matratze für Lkw-Fahrer. Der steigende Zeitdruck und auch der damit...

Aktuelle Fotostrecke

Mit dem S 730 schickt Scania seinen V8-Flaggschiff mit der geräumigen und ebenen S-Kabine ins Test-Match. Neue Elektronik-Features wie „Pulse and Glide“ sollen das weitgehend automatisierte Fahren nach GPS-Tempomat weiter perfektionieren.

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten