Werbung
Themen:

DB Schenker: Sendungsverfolgung bis auf den Messestand

DB Schenker hat eine neue Softwarelösung zur aktiven Sendungsverfolgung innerhalb des Messegeländes bis hin zum Messestand eingeführt.

Aussteller erhalten mit der neuen Lösung eine Information, sobald eine Sendung auf dem Messestand eintrifft. Bisher endete die Reichweite der Sendungsverfolgung beim Eintreffen auf dem Messegelände. DB Schenker ist der einzige Messelogistiker, der die Sendungsverfolgung für Packstücke ab 31,5 Kilogramm auf der letzten Meile realisiert.

„Ausgewählte Exponate, wie sie anlässlich der IFA gezeigt werden, stellen mitunter erhebliche Sachwerte dar. Genaueste Sendungsverfolgung – bis in die Hand des Empfängers – wird so zu einer Antwort auf Sicherheitsfragen“, kommentiert Ulrich Kasimir, Leiter für Produktmanagement Messen/Spezialverkehre der Schenker Deutschland AG. Der Paketdienstleister ist während der Internationalen Funkausstellung (IFA) offiziell für die Logistik auf der Messe Berlin verantwortlich.

Insbesondere Standpersonal und Versender profitieren von dem Last-Mile-Tracking. Das Standpersonal muss die Entgegennahme der Sendung nicht mehr aktiv melden und Versender beziehungsweise Aussteller ersparen sich die Nachverfolgung des Sendungsverlaufs über die Trackingfunktion.

So funktioniert es: Sobald die Sendung am Messestand angeliefert wird, löst die Empfangsbestätigung des Kunden auf dem Handheld des DB Schenker-Kuriers wahlweise eine Auslieferungs-E-Mail oder -SMS an den Versender aus. Das GPRS-Signal zur Benachrichtigung wird an das DB Schenker-eigene Messelogistik-System „Globus“ geleitet, von wo aus der Versender seine Benachrichtigung erhält. Zwischen Empfang am Messestand und Benachrichtigung beim Kunden vergehen zwischen fünfzehn und maximal dreißig Minuten. Der Auslieferungsbescheid enthält sämtliche relevante Daten wie Auftragsnummer, Lieferdatum und Uhrzeit der Anlieferung. Bereits bei der Auftragserteilung gibt der Kunde an, ob er per SMS oder E Mail benachrichtigt werden möchte. Er hinterlässt die entsprechenden Kontaktdaten.





Software
Software für den Digitalen TachoXXL: Auswertung für den großen Fuhrpark inkl....

Aktuelle Fotostrecke

Mit dem Arocs 4145 8x4 zeigt Mercedes, wie ein Vierachser für den schweren Einsatz mit bis zu 40 Tonnen aussehen kann. Genial: Die Turbo-Retarder-Kupplung ist sowohl kupplungsschonende Anfahrhilfe als auch Retarder.
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten