Werbung

Scandlines: Nach Gedser unter deutscher Flagge

Die Reederei Scandlines nimmt ab Frühjahr 2012 auf der Route deutsch-dänischen Rostock-Gedser zwei neue Fährschiffe in Betrieb und stellt neues Personal ein.
Die beiden neu gebauten Fährschiffe M/S Copenhagen und M/S Berlin werden unter dänischer und unter deutscher Flagge fahren. Beide neuen Fähren werden derzeit in der P+S Werft in Stralsund gebaut und sollen ab dem Frühjahr 2012 die beiden kleineren Fährschiffe ersetzen. Mit den Neubauten können dann auch mehr Passagiere und mehr Fracht transportiert werden. Damit will Scandlines seine Position im Ostseeverkehr stärken und weiter ausbauen. Wie der Betreiber der neuen Großfähren Scandlines mitteilt, verkehrt künftig eine der Fähren unter deutscher und die zweite unter dänischer Flagge. Nach den bisherigen Plänen will die Reederei auf deutscher Seite bis zu 100 neue Jobs schaffen. 2010 transportierte Scandlines nach eigenen Angaben insgesamt 800.000 Lkw und Trailer. (pek)

Werbung
Zubehör
Sie als Dienstleister oder Hersteller gewinnen neue Kunden und Partner!Für Ihr...

Werbung
Software
Die Themen aus den Büchern „Fit am Stapler“ und „Fit im Lager“ (IHK-Fachlagerist)...

Aktuelle Fotostrecke

Mit dem S 730 schickt Scania seinen V8-Flaggschiff mit der geräumigen und ebenen S-Kabine ins Test-Match. Neue Elektronik-Features wie „Pulse and Glide“ sollen das weitgehend automatisierte Fahren nach GPS-Tempomat weiter perfektionieren.

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten