Werbung

Nfz-Zulassungszahlen: Erholung in Sicht

Im März 2010 sind insgesamt 192.323 Nutzfahrzeuge neu zugelassenen worden. Nach Angaben des europäischen Herstellerverbandes ACEA sind das 9,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.
Vor allem auf den großen Märkten wie Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien ging es wieder bergauf. Die meisten Nutzfahrzeuge wurden nach Informationen von ACEA in Frankreich verkauft. 42.933 Einheiten übertrafen noch einmal das Ergebnis von März 2009 um 11,5 Prozent. In Großbritannien wurden 40.163 Einheiten abgesetzt und damit 14,6 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum. Drittgrößter Markt im März 2010 war Deutschland mit 25.740 Einheiten und einem Plus von 10,5 Prozent. Während die europaweiten Neuzulassungen der leichten Nutzfahrzeuge im März um 12,7 Prozent auf 166.026 Einheiten anstiegen, ist bei den mittelschweren und schweren Lkw die Talfahrt noch nicht zu Ende. 22.720 Fahrzeuge entsprechen einem Rückgang um 10,6 Prozent. Auch bei den Bussen mussten die Hersteller ein Minus hinnehmen und zwar um 2,6 Prozent auf 3.577 Einheiten. (swe)

Werbung
Fachbücher
Der kompetente Gesamtüberblick über alle nationalen und internationalen...
Werbung
Routenplanung und Ortung
Map&Guide ist der Abrechnungsstandard im Straßengüterverkehr mit über 55.000...

Aktuelle Fotostrecke

Iveco bietet mit dem „EuroCargo“ einen vielseitigen Mittelklasse-Lkw für mannigfaltige Einsätze auch in der Baubranche an. Aber ist der 16-Tonner auch für schwere Zugaufgaben geeignet?

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten