Werbung
Sponsored by

Aktuelle Personenmeldungen (45/2017)

Das hat sich in den letzten sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan.
Werbung

Q Logistics hat mit Wirkung zum 2. November 2017 Anna-Theresa Korbutt und Josef Berner zu interimistischen Geschäftsführern bestellt. Korbutt war bisher die Leiterin der Konzernstrategie und Unternehmensentwicklung der ÖBB-Holding und wird für den Bereich Personal, Recht, Strategie, Finanzen Prozesse und Systeme interimistisch berufen. Josef Berner, derzeit Niederlassungsleiter für die Region Mitte, übernimmt die Bereiche Vertrieb, Produktion, Warehousing und Facility Management. Die bisherigen Geschäftsführer Christian Braunstein, Vertrieb und Operations und Johann Gaida, kaufmännische Leitung, legen ihre Funktion zurück.

Mit 3. November 2017 hat Franz Haiden die Verantwortung für alle Warehousing-Aktivitäten und Branchenlösungen im Q Logistics-Netzwerk übernommen. Als Mitglied der Geschäftsleitung zeichnet er unter anderem für die operative Exzellenz der bestehenden Kundenlösungen, als auch für die Weiterentwicklung von speziellen Branchenlösungen verantwortlich. Haiden war viele Jahre als Logistik- und Geschäftsleiter in der milchverarbeitenden Industrie sowie bei einem österreichischen Lebensmittellogistiker im Management tätig. In den vergangenen Jahren zeichnete Haiden unter anderem als Geschäftsleiter der Schachinger Marken & Frische verantwortlich.

Die Hödlmayr International AG hat Andreas Schilde mit Wirkung zum 2. November 2017 zum dritten Vorstand ernannt. Gemeinsam mit Johannes Hödlmayr (Mitglied des Vorstandes seit 2000) und Martin Wilfingseder (Mitglied des Vorstandes seit 2006) ist er ab sofort mit der Führung der Geschäfte betraut. Seine Schwerpunkte werden in den Bereichen Finanzen, Personal, Qualitätsmanagement und Recht liegen.

Sascha Kaehne, seit Januar 2011 bei der Iveco Magirus AG und zuletzt Vorstand für Vertrieb und Marketing Deutschland sowie Präsident des Verwaltungsrates der Iveco Schweiz AG, besetzt künftig die Position des Director Heavy Business Line EMEA. Er folgt auf Gianalberto Lupi, der die Verantwortung für das Gebrauchtwagen-Geschäft weltweit von Sönke Weichenthal übernimmt. Kaehne wird für den Geschäftsbereich für Schwere Nutzfahrzeuge von Iveco SpA für die Region EMEA verantwortlich sein. Weichenthal übernimmt ab sofort als Business Director die operative Gesamtverantwortung für den Markt Deutschland und Schweiz.

Christian Berlin hat bei Imperial Logistics International die Position des Director Business Unit Road (Liquid) übernommen. Er tritt die Nachfolge von Steffen Bauer an, der zum 1. Februar 2017 auf die Position des COO der Business Unit Shipping gewechselt ist. Berlin berichtet direkt an Adrian Kaczmarczyk, den COO der Division Imperial Transport Solutions und war zuletzt als Assistent des CEO für die Umsetzung von Strategien und Projekten auf Konzernebene verantwortlich.

Fredrich Claezon wird mit dem Europäischen Sicherheitspreis Nutzfahrzeuge ausgezeichnet. Er wurde im Rahmen des Dekra Zukunftskongresses Nutzfahrzeuge in Berlin für seine Beiträge zur Steigerung der Sicherheit von Nutzfahrzeugen geehrt. Im Jahr 2008 begann Claezon als Entwicklungsingenieur für Sicherheitssysteme bei Scania in Södertälje. Im Jahr 2011 wurde er zum Senior Engineer ernannt, mit der Verantwortung für die Entwicklung des „Rollover Airbag Control System“ für Nutzfahrzeugkabinen und für die serienmäßige Einführung eines MobilEye-basierten Kamerasystems, das für das Spurhaltungs- und Notbremssystem eingesetzt wird.

Martin Schachtner übernimmt die Chefredaktion der PROFI Werkstatt aus dem Münchner HUSS-VERLAG. Nach dem Wirtschafts- und Politikstudium an der Universität Würzburg folgten Stationen in verschiedenen Redaktionen und in der Öffentlichkeitsarbeit, so beispielsweise bei Main-Post, der Süddeutschen Zeitung und der Bavaria Film. Bei Continental und ZF Services vertiefte Schachtner sein Wissen in der Unternehmenskommunikation der Kfz-Branche. Zuletzt war er über 10 Jahre als Redakteur bei asp Auto Service Praxis sowie Autohaus tätig.


Werbung
Zubehör
Unsere neuen lichtstarken LED-Röhren matt sind preisgünstig und langlebig. Sie haben...
Werbung
Fachbücher
Neue Auflage 2017. Erfolgreich durch die Fachkundeprüfung. Die Prüfungsanforderungen...

Aktuelle Fotostrecke

Der Einsatz einer 6x4 Kipp-Sattelzugmaschine ist geprägt von 50 Prozent Leerfahrtanteil. Nirgendwo sonst lässt sich Volvos lift- und entkoppelbare Antriebsachse sinnvoller anwenden.

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten