Werbung

Kommentar: Nimm Rücksicht!

Transport-Chefredakteur Torsten Buchholz über lobenswerte Sicherheitsinitiativen und rücksichtslose Verkehrsrowdys.
Jemandem, der mehr Sicherheit auf den Straßen fordert, dem wird man nicht widersprechen. So kann sich die Großkampagne, in der der ADAC gerade Leuchtwesten an Schulkinder verteilt, auf eine Befürwortung des Großteils der deutschen Bevölkerung stützen. Das gilt auch für die verschiedenen anderen Sicherheitsinitiativen von Verbänden und Organisationen. Und das ist gut so. Überhaupt ist jedes Engagement, das sich für mehr Verkehrssicherheit stark macht und nach konkreten Lösungen sucht, richtig. Denn jeder Unfall ist zu viel, vor allem dann, wenn er in der Tat vermeidbar wäre. Bedauernswert ist jedes Opfer, nicht nur Kinder. Auf der anderen Seite, muss man sich immer wieder über die Rücksichtlosigkeit einzelner Verkehrsteilnehmer wundern. Raser, Drängler, Betrunkene hinterm Steuer – auch das gehört leider zur Realität auf deutschen Straßen. Es sind Verkehrsrowdys, die ihr Leben und das Leben vieler unschuldiger Anderer aufs Spiel setzen. Rücksichtslosigkeit ist der Mut der Dummen, Rücksicht die Einsicht zivilisierter Menschen.

Werbung
Zubehör
​Mit Sicherheit optimal angezogen - Dunkelheit und schlechte Sichtverhältnisse am...
Werbung
Fachbücher
Das praxisgerechte Handbuch für den Gabelstaplerfahrer mit Grundlagen, Beispielen,...

Aktuelle Fotostrecke

Iveco bietet mit dem „EuroCargo“ einen vielseitigen Mittelklasse-Lkw für mannigfaltige Einsätze auch in der Baubranche an. Aber ist der 16-Tonner auch für schwere Zugaufgaben geeignet?

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten