Werbung

Cargolux: Umsatzplus dank flexibler Streckenpolitik

Die luxemburgische Frachtfluggesellschaft Cargolux hat 2008 das Streckennetz ausgebaut und die Kapazitäten erhöht. Der Umsatz stieg um 18 Prozent auf fast zwei Milliarden US-Dollar.
Werbung
Neue Flugziele waren Amsterdam, Kairo, Miami, Wien, Brüssel, Hahn und Tbilisi. Almaty, Doha und Baku erhielten zusätzliche Flüge. Die geflogenen Frachttonnen stiegen leicht um 0,1 Prozent auf 703.601. Die geflogenen Frachttonnenkilometer verringerten sich um 2,3 Prozent auf 5,4 Millionen. Der Ladefaktor erreichte 70,6 Prozent. Die tägliche Ausnutzung der Flugzeuge lag bei 15 Stunden 37 Minuten, etwas höher als 2007. Die Kerosinkosten erhöhten sich um 49 Prozent auf 934 Millionen US-Dollar. Damit machten sie 47 Prozent der Gesamtkosten der Gesellschaft aus. Die Kapazität, gemessen in angebotenen Tonnenkilometern, stieg um 6,8 Prozent an. Im August 2008 erhielt Cargolux seine letzte B747-400F. Wegen der guten Nachfrage nach Charterflügen wurden zusätzliche Flugzeuge geleast. Boeing kündigte eine Verzögerung des B747-8-Programms an. Die Auslieferung des ersten Flugzeugs der neuen Generation verzögert sich deshalb von 2009 auf den Spätsommer 2010. Der allgemeine Luftfracht-Markt verlor über das Jahr 2008 vier Prozent. Allein im Dezember wurde ein Minus von 17 Prozent verzeichnet. Dank einer flexiblen Streckenpolitik konnte Cargolux dennoch den Umsatz 2008 um 18 Prozent auf fast zwei Milliarden US-Dollar steigern. Der operative Gewinn für 2008 beträgt 55 Millionen US-Dollar. Laut IATA-Statistik, die die international geflogenen Tonnenkilometer zu Grunde legt, lag der weltweite Marktanteil von Cargolux mit vier Prozent etwas höher als 2007. Trotz der Umsatzsteigerung schließt Cargolux das Jahr 2008 mit einem Bilanzverlust in Höhe von 61 Millionen US-Dollar nach Steuern ab. Gründe waren eine Wertanpassung des Zins- und Treibstoff-Hedging-Portfolios sowie die Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 119 Millionen US-Dollar an das US-Justizdepartment. Zudem musste ein Steuerausgleich vorgenommen werden. (akw)

Werbung
Fachbücher
Auch als E-Book erhältlich! Die Schulungsunterlagen zum neuen Berufskraftfahrer-...
Werbung
Formulare
Das Fahrtenbuch für PKWs enthält die Spalten - Datum, Fahrtbeginn und -ende,...

Aktuelle Fotostrecke

Die Messe transport logistic 2017 (9. bis 12. Mai) in München ist alle zwei Jahre das Drehkreuz der globalen Logistikbranche.

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten