Werbung

Frankreich: ID Logistics zeigt Strategien für die Lieferkette

Der Logistikdienstleister eröffnet den ersten Innovations-Campus für Logistiker in Frankreich.

Der französische Kontraktlogistiker ID Logistics hat eigenen Angaben zufolge südöstlich von Paris (Châtres, Frankreich) einen Innovations-Campus ins Leben gerufen. Wie das Unternehmen mit Sitz in Cavaillon mitteilte, ist dies der erste Innovations-Showroom eines Logistikdienstleisters in Frankreich. Er ist laut ID Logistics Teil der Innovationsstrategie, die das Unternehmen seit drei Jahren im In- und Ausland umsetzt.

Marktreife Produkte und Prototypen

Der Campus, der sich auf einer umgebauten Plattform in der Näher zweier ID Logistics-Standorte befindet, zeigt nach Angaben des Dienstleisters rund 20 Innovationen, die entweder bereits umgesetzt sind oder sich an einem der Standorte der Gruppe in der Testphase befinden. Zudem solle der Campus zukünftig auch für Weiterbildungsmaßnahmen innerhalb des Unternehmens sowie gemeinsam mit Partnern aus Industrieunternehmen und Universitäten genutzt werden.

Zu den gezeigten Innovationen zählen:

  • Innovationen, die die Produktivität verbessern, nutzerfreundlich sind und die Qualität der Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter verbessern: wie beispielsweise ferngesteuerte Gabelstapler (Remote Controlled Forklift, halbautomatisches Kommissioniersystem), Efficient Pick (Roboter, der automatisch Regale zu einer Entladestation bringt), ein automatisches Shuttle sowie Bodenabfertigungswerkzeuge
  • Innovationen, die sich um Service-Standards für Kunden drehen: wie Roboter-Kehrmaschinen und eine Lösung namens „connected waggons“ (verbundene Eisenbahnwagen) des Unternehmens Everysens, die – basierend auf dem Internet-der-Dinge und von IDEO eingesetzt – eine komplette Visibilität von sich im Betrieb befindenden Eisenbahn-Waggons ermöglicht
  • Innovationen für eine verbesserte Verfolgung von Produkten: Video Tracking (HD Monitoring System) und Fotodokumentation während des Verladens
  • Innovationen, die die Logistikflüsse optimieren, insbesondere mit dem Smart Network (System für den operationalen Prozess von Big Data)
  • Innovationen, die die Entwicklung des E-Commerce beziehungsweise des Multi-Channel-Verkaufs unterstützen, insbesondere ein System für die Auftragsdistribution (Order Distribution System), das in einem der nahe gelegenen Logistikstandorte (Marionnaud) eingesetzt ist. Es berücksichtigt die Anforderungen für die Kommissionierung von Umsatzdrehern und von weniger stark nachgefragten Produkten und kombiniert sie mit der automatischen Lagerung von Gütern mittlerer Drehzahl sowie kommissionierten Artikeln für Container-Boxen und für spezielle Verpackungen

Mehrwert bieten

Mit der Eröffnung des Innovations-Campus verfolgt der Kontraktlogistiker eigenen Aussagen zufolge das Ziel, Dienstleistungen zu entwickeln, die Mehrwert bieten und die Funktionalität von Geräten zu verbessern. Zudem soll die Plattform dazu beitragen, dass die Unternehmensziele von der gesamten ID Logistics-Belegschaft mitgetragen werden. (sln)


Werbung
Formulare
Das Fahrtenbuch für PKWs enthält die Spalten - Datum, Fahrtbeginn und -ende,...
Werbung
Fachbücher
Kombi-Paket - „Selbstständig in der Transportbranche“ ist für Transportunternehmer...

Aktuelle Fotostrecke

Der französische Reifenhersteller Michelin hat seinen neuen Ganzjahresreifen CrossClimate für Transporter vorgestellt. Bei dem Pneu soll es sich laut Hersteller um einen Sommerreifen handeln, der ebenfalls über Wintereigenschaften verfügt. Wir haben...

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten