Werbung

Lkw-Maut: UTA führt europaweite Maut-Lösung ein

Der Tank- und Servicekarten-Anbieter UTA hat eine Lösung für den Europäischen Elektronischen Mautdienst EETS vorgestellt.

Die neue Mautlösung UTA One ist kompatibel mit dem Europäischen Elektronischen Mautdienst EETS und soll europaweit abrechnen. Die neue interoperable Maut-Lösung „UTA One“ der Union Tank Eckstein GmbH & Co. KG (UTA) ist nun im Markt verfügbar. Das System ist kompatibel mit dem neuen Europäischen Elektronischen Mautdienst EETS und kann Maut länderübergreifend in allen teilnehmenden EU-Staaten abrechnen. Zum Marktstart werden zunächst die Maut-Systeme in Belgien zuzüglich Liefkenshoektunnel, Frankreich, Italien, Österreich, Polen (A4), Portugal und Spanien unterstützt. In einem zweiten Schritt sollen Deutschland und weitere europäische Länder mithilfe eines sogenannten Over-the-air-Updates angebunden werden. Speditionen sollen über den EETS künftig mit nur einer OBU durch ganz Europa fahren und die angefallenen Gebühren mit einer einheitlichen Rechnung begleichen können. Bei UTA One will UTA als Mobilitätsdienstleister auch die Administration und Auswertung der Daten übernehmen. (ts)





Fachbücher
Der kompetente Gesamtüberblick über alle nationalen und internationalen...

Aktuelle Fotostrecke

Im Rahmen des ADAC Mittelrhein Cups waren rund 40 Racetrucks im Fahrerlager und auf der Strecke zu sehen. Neben den Rennen zur FIA-Europameisterschaft fanden auch in diesem Jahr wieder die beliebten Rennen zum ADAC Mittelrhein Cup statt.
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten