Werbung

Transport Logistic: Wecons Alternative zum Mega-Trailer

Auf der Messe in München (5.- 8. Mai 2015) präsentiert der westfälische Fahrzeugbauer Wecon unter anderem das Ergebnis des Forschungsprojekt „Tellisys“: intermodal einsetzbare Volumen-Wechselbehälter.

Die Firma Wecon aus Ascheberg nahe Münster wird zwei 45-Fuß-Großraum-Transportbehälter mit geringem Gewicht vorstellen, die dem Forschungsprojekt „Tellisys“ entstammen. Dabei handelt es sich um die Wechselbehälter „T-Clan Automotive“ und „T-Clan Prototype“. Beide sind auf Basis der „Imperator“ genannten Baureihe von Wecon entstanden. Zu den Volumen-Behältern gehört ein Chassis, das gleichzeitig entwickelt wurde und eine Aufsattelhöhe von nur 850 Millimetern aufweist – bei einem Eigengewicht von 3.830 Kilogramm.

Heiko Sennewald, Unternehmensberater für intermodale Verkehre, war ebenfalls maßgeblich am Projekt beteiligt. Er fasst die Forschungsziele wie folgt zusammen: „Es ging darum, durch einen Mega-Container mit einem Laderaum von 100 Kubikmetern eine wettbewerbsfähige intermodale Ladeeinheit zum Mega-Trailer zu entwickeln.“ Die Idee hieß ursprünglich „TelliBox“. Sie ist im zwischen 2007 und 2010 entwickelt worden. Aus der TelliBox sollte dann durch ein neu geformtes Konsortium ein marktfähiges gemacht werden. Das Ergebnis ist in München zu begutachten.

Halle A6, Stand 242/314


Werbung
Formulare
Das Fahrtenbuch für PKWs enthält die Spalten - Datum, Fahrtbeginn und -ende,...

Werbung
Zubehör
Das Klemmbrett ist ausgestattet mit extra starkem Pappkern und langlebiger...

Aktuelle Fotostrecke

Der Einsatz einer 6x4 Kipp-Sattelzugmaschine ist geprägt von 50 Prozent Leerfahrtanteil. Nirgendwo sonst lässt sich Volvos lift- und entkoppelbare Antriebsachse sinnvoller anwenden.

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten