Werbung

Auszeichnung: Gewinner „Beste Logistik Marke 2016“ geehrt

Die Gewinner der von der Logistikfachzeitschrift Logistik Heute und der Bundesvereinigung Logistik (BVL) initiierten Leser- und Expertenwahl „Beste Logistik Marke 2016“ stehen fest.

Werbung

 Am 20. April 2016 haben die im Münchner HUSS-VERLAG erscheinende Logistik Heute, eine Schwesterzeitschrift der Zeitung Transport, und die BVL Vertretern der siegreichen Marken die Trophäe „Beste Logistik Marke“ im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung in Berlin übergeben. Am Vorabend des „Tages der Logistik“ wurden die Marken auf den Plätzen eins bis drei in insgesamt elf Kategorien ausgezeichnet. Mehr als 140 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien feierten mit den Siegern in der Berliner Bertelsmann Repräsentanz.

Die zur Wahl stehenden Kategorien decken weite Teile der Logistik ab. Das Spektrum reicht von Flurförderzeugen über Logistiksoftware bis hin zu Straßengütertransportdienstleistung und Lkw. Siegreich waren nicht nur weltweit bekannte Marken wie Mercedes-Benz, Jungheinrich, Lufthansa oder SAP, sondern auch Marken aus dem Mittelstand wie Metroplan oder SSI Schäfer. Unter den Siegern befinden sich auch bekannte Transport- und Logistikdienstleister wie Kühne + Nagel, Deutsche Post DHL Group und der Hamburger Flughafen. „Die Resultate spiegeln wider, dass sich auch mittelständische Unternehmen, die das Rückgrat der deutschen Wirtschaft bilden, ein sehr gutes Image im Supply Chain Management und in der Logistik erarbeitet haben“, sagt Thilo Jörgl, Chefredakteur von Logistik Heute „Die Abstimmungsergebnisse zeigen gut, wo Unternehmen mit ihrer Marke gerade stehen. Starke Marken tragen dazu bei, dass in der Öffentlichkeit das Image der Logistik gestärkt wird“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Thomas Wimmer, Vorsitzender der Geschäftsführung der BVL. Im Nachgang der Wahl veröffentlicht Logistik Heue ein Sonderheft, in dem alle Ergebnisse, Auswertungen und Fakten zur Wahl sowie die Sieger präsentiert werden.

Logistik Heute und die BVL haben die Leserwahl „Beste Logistik Marke“ Ende 2015 gestartet. Bei der Wahl wurde zwischen November 2015 und Februar 2016 ermittelt, welche Marken in der Gunst von Supply Chain Managern, Logistikleitern und -experten im deutschsprachigen Raum am höchsten stehen. Dabei standen mehr als 170 Marken in elf Kategorien zur Auswahl. Abgefragt wurden die Marken, die in Deutschland den größten Umsatz erzielen und hierzulande relevant für den Markt sind. Insgesamt wurden 1.264 gültige Stimmabgaben gewertet. Die Teilnehmerzahl und das Endergebnis wurden anschließend notariell beglaubigt.

Nach dieser ersten Wahl gaben die Initiatoren der Aktion „Beste Logistik Marke" bekannt, dass ab Herbst 2016 weitere rund 170 Marken aus elf Kategorien zur Abstimmung stehen. Sie reichen von Logistikimmobilienentwicklern über Fördertechnik bis hin zu Trailern und Transportern. „Nach den Abstimmungen der Jahre 2016 und 2017 werden wir insgesamt mehr als 340 Marken in 22 Kategorien abgefragt haben. Damit decken wir alle großen Bereiche aus dem Supply Chain Management und der Logistik ab“, betont Bert Brandenburg, Geschäftsführer HUSS-VERLAG.

Die Sieger Beste Logistik Marke 2016 in elf Kategorien sind:

  • Logistikberater und Consulting: 1. Metroplan, 2. Miebach, 3. Ernst & Young, 3. McKinsey
  • Flughäfen: 1. Hamburg, 2. Frankfurt, 3. München
  • Flurförderzeuge und FTS: 1. Jungheinrich, 2. Still, 3. Linde Material Handling
  • Behälter: 1. SSI Schäfer, 2. Würth, 3. Bito
  • IT für SCM/ERP: 1. SAP, 2. Microsoft, 3. Oracle, 3. IBM
  • IT für Transport Management: 1. SAP, 2. LIS, 3. AEB
  • Luftfrachtdienstleistung: 1. Lufthansa, 2. Deutsche Post DHL Group; 3. Kühne + Nagel
  • Seefrachtdienstleistung: 1. Kühne + Nagel, 2. DB Schenker, 3. Dachser Intelligent Logistics
  • Straßengütertransportdienstleistung: 1. Deutsche Post DHL Group, 2. Dachser Intelligent Logistics, 3. DB Schenker
  • Kurier-, Express- und Paketdienstleistung: 1. Deutsche Post DHL Group, 2. UPS, 3. Hermes
  • Lkw: 1. Mercedes-Benz, 2. MAN, 3. Scania





Werbung
Formulare
Selbstdurchschreibender 3fach Satz, 2sprachig mit Verteilerhinweis am...

Werbung
Fachbücher
Ohne Angst in die Prüfung  -  Mit dem hilfreichen und praxisnahen...

Aktuelle Fotostrecke

Verbunden für die E-Mobilität (v.l.): Joachim Drees, CEO MAN Truck & Bus; Jörg Leichtfried, österr. Verkehrsminister; Christian Kern, Österr. Bundeskanzler; Josef Glößl, Vizerektor der Universität für Bodenkultur Wien; Univ.-Prof. Helga Kromp-Kolb, BOKU Leiterin des Zentrums für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit; Werner Müller, CNL | Bild: MAN
Der Lkw-Hersteller MAN macht allmählich Ernst in Sachen Elektromobilität:

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten