Werbung
Themen:

Autotransporter: Tankanlagen anerkannt

Nachdem die in Autotransportern verbauten speziellen Tankanlagen ab sofort als Haupttanks anerkannt werden, muss im EU-Ausland getankter Kraftstoff in Deutschland kein zweites Mal mehr versteuert werden.
Werbung

Dies sei die Folge eines Erlasses des Bundesfinanzministeriums (BMF) vom 15. Februar, mit dem eine Angleichung an das zukünftige EU-Energiesteuerrecht erfolgt, meldet der Verein Automobillogistik im DSLV (AML).

Bislang führte die enge Definition des Begriffs „Haupttank“ dazu, dass die nachträglich veränderten Tankanlagen von speziellen Nutzfahrzeugen, wie Autotransportern, nicht als solche anerkannt wurden. Dies hatte zur Folge, dass ein Lastkraftwagen, der über einen von einem Karosseriebauer umgerüsteten Tank verfügte, den im EU-Ausland getankten Kraftstoff beim Grenzübertritt nach Deutsch-land vollständig der deutschen Energiesteuer zu unterwerfen hatte, während die serienmäßig eingebauten Tanks der Nutzfahrzeughersteller im gleichen Fall steuerbefreit blieben.


Werbung
Routenplanung und Ortung
Diebstahlsicherung beinhaltet eine einzigartige Kombination aus GSM-, GPS- ,RF- und...

Werbung
Fachbücher
Der kompetente Gesamtüberblick über alle nationalen und internationalen...

Aktuelle Fotostrecke

Im Rahmen eines Festaktes im Bundesverkehrsministerium wurde am 23. März 2017 der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) Prof. Dr. Karlheinz Schmidt in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger...

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten