Werbung

Großbritannien: Halber Gewinn bei Wincanton

Der britische Logistikdienstleister Wincanton hat im letzten Halbjahr nur halb so viel Gewinn gemacht wie im Vorjahreszeitraum.
Anfang November hat Wincanton plc., Chippenham, das Geschäftsergebnis für das erste Halbjahr bis zum 30. September 2008 präsentiert. Der Gewinn vor Steuern sank demnach um fast die Hälfte von 22,1 im Vorjahr auf zwölf Millionen britische Pfund. Auch der Betriebsgewinn sank um rund ein Viertel auf 21,1 Millionen Pfund. Verantwortlich für den Rückgang sind außerordentliche Restrukturierungskosten und Einnahmen sowie die Amortisation von akquirierten, immateriellen Anlagewerten in Höhe von insgesamt 9,4 Millionen Pfund. Bereinigt um diese Sonderposten stieg der Betriebsgewinn um 19,6 Prozent auf 30,5 Millionen Pfund. Auch der Umsatz verzeichnete im ersten Halbjahr 2008 ein Plus von 16,4 Prozent auf rund 1,2 Milliarden britische Pfund. Der Anteil von Kontinentaleuropa am bereinigten Betriebsgewinn der Gruppe beträgt rund 15 Prozent. Die Marge in dieser Region verbesserte sich auf rund ein Prozent. Die Ergebnisverbesserungsmaßnahmen im deutschen Stückgutnetzwerk greifen aus Sicht des Unternehmens schneller als geplant. Auch das UK-Kerngeschäft mit so genannten Open-Book-Verträgen laufe gut. Beim Open-Book-Prinzip legt der Auftragnehmer dem Auftraggeber zur Abrechnung seine auftragsbezogenen Prozesskosten offen. Allein in diesem Jahr hat Wincanton drei Unternehmen zugekauft. Auch für die Zukunft sind Übernahmen geplant.(akw)

Werbung
Zubehör
Die LED-Fluter sind flexibel im Innen- und Außenbereich einsetzbar und benötigen nur...

Werbung
Zubehör
Die LED-Fluter sind flexibel im Innen- und Außenbereich einsetzbar und benötigen nur...

Aktuelle Fotostrecke

Mit dem Van-Kofferbausatz „V.KO Dry“ steigt der neue Geschäftsbereich Schmitz Cargobull Van Bodies in die Transporter-Kompaktklasse zwischen 3,5 und 6,0 Tonnen ein.

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten