Werbung

Kipper: Neues Modell für schweren Einsatz

Reisch-Fahrzeugbau hat gemeinsam mit seinen Kunden einen neuen Fahrzeugtyp entwickelt.

Werbung

Der speziell für den schweren Tiefbaueinsatz konzipierte „STONE-R“ ist modular aufgebaut. Die darin begründete Flexibilität erleichtere es, das Fahrzeug gemäß verschiedenen Kundenanforderungen anzupassen, heißt es in einer Mitteilung des Herstellers.

Die Muldenform des für den schweren Baustelleneinsatz gedachten Kippers folgt der auch bei anderen Reisch-Nutzfahrzeugkippern üblichen Charakteristik mit Rundungen. Gefertigt aus Hardox sei das Modell sehr robust und verschleißfest, ergänzt Reisch. Die hydraulische Rückwand mit ihrer großen Entladeöffnung wird zusammen mit dem Doppelpendelgelenk in Serie verbaut.

Unterschiedliche Fahrwerke stehen den Kunden zur Wahl: mit Luftfederung oder klassischem Parabelfeder-Tandemaggregat mit Längsstabilisator sowie einem Mittenpendelaggregat (Waagenbalkenaggregat). Die in Serie verbaute höhenverstellbare und Gummi gelagerte Zugvorrichtung gibt es Reisch zufolge auch als hydraulisch gefedert und verstellbare Version.

 







Werbung
Fachbücher
Fahrer schützen – Kosten senken! Dieses Taschenbuch richtet sich speziell an Ihre...

Werbung
Routenplanung und Ortung
Das Armbandtelefon bietet Kurierfahrern wesentlich mehr Sicherheit. Vor allem bei...

Aktuelle Fotostrecke

Verbunden für die E-Mobilität (v.l.): Joachim Drees, CEO MAN Truck & Bus; Jörg Leichtfried, österr. Verkehrsminister; Christian Kern, Österr. Bundeskanzler; Josef Glößl, Vizerektor der Universität für Bodenkultur Wien; Univ.-Prof. Helga Kromp-Kolb, BOKU Leiterin des Zentrums für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit; Werner Müller, CNL | Bild: MAN
Der Lkw-Hersteller MAN macht allmählich Ernst in Sachen Elektromobilität:

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten