Werbung

Advertorial

Digital vernetzt und intelligent konfiguriert: So wird der Trailer jetzt zum Zugpferd der Logistik


  


Bestes Beispiel sind Telematik-Systeme, die sich von ihrem fest eigebauten Platz im Führerhaus lösen und sich stattdessen jetzt flexibel rund um Truck, Trailer und die Laderampe nützlich machen: idem telematics serviert dem Fahrer seine bewährte Truck-Trailer-Telematik jetzt buchstäblich auf dem Tablett. Die cargofleet Driver App lässt sich auf Tablet-Computer laden und liefert dem Fahrer stets aktuell die relevanten Daten zum Auftrag, der aktuellen Position und Route – und motiviert ihn sogar zu einem sicheren und wirtschaftlichen Fahrstil. Auch die Daten aus dem Trailer, beispielsweise Kühltemperatur, Beladung, Reifenluftdruck und Bremsbelagverschleiß, werden auf der App eingeblendet. Der Disponent ist jederzeit über alles im Bild: Die App kann als Kommunikationsmittel für neue Aufträge oder auch Textnachrichten eingesetzt werden. „Die cargofleet Driver App lässt das Fahrzeug sprechen“ erklärt Jens Zeller, Geschäftsführer von idem telematics, „sie versorgt den Fahrer, Spediteur und auf Wunsch auch den Empfänger zur richtigen Zeit mit den jeweils relevanten Informationen.“

Auch kleine und mittelständische Speditionen können mit der cargofleet Driver App rasch wirtschaftliche Vorteile einfahren. Schon durch die Analyse und Optimierung des Fahrstils und die Kontrolle des Reifendrucks lassen sich spürbar Treibstoff- und Werkstattkosten sparen. Die App hilft, Be- und Entladeprozesse zu beschleunigen und entlastet bei der Dokumentation von Aufträgen sowie von Fahrerdaten wie Lenkzeiten und Pausen. Als herstellerunabhängiges Portal vereinheitlicht und vereinfacht das cargofleet-System das gesamte Fuhrpark- und Auftragsmanagement enorm – kein Wunder, dass es bereits in über 60.000 Einheiten erfolgreich im Einsatz ist. Das macht idem telematics zum klaren Marktführer der Truck- Trailer-Telematik.

Betriebskosten senken – auf die Trailer-Komponenten kommt es an


Die Wirtschaftlichkeit des Transports lässt sich mit der Wahl der richtigen Trailer-Komponenten bedeutend steigern: Auch wenn sie sich auf den ersten Blick ähnlich sehen, machen sich die Unterschiede in den Betriebskosten deutlich bemerkbar. Davon ist man in der BPW Gruppe überzeugt – und bietet Transportunternehmern an, die Vorteile seiner Systemlösungen im eigenen Transportalltag zu testen: Speditionen können jetzt mit BPW Systemlösungen ausgerüstete Test-Trailer bei Euro-Leasing, PEMA und TIP Trailer Services für jeweils vier bis acht Wochen kostenfrei ausleihen. Die Fahrzeuge – ein Trockenkoffer, zwei Planenauflieger und ein Mega-Planenauflieger – wurden in Zusammenarbeit mit den Fahrzeugherstellern Fliegl, Kässbohrer, Kögel und Schwarzmüller gefertigt.
Speditionen können sich unter movinstars@bpw.de für die Aktion bewerben.  

Mehr Informationen unter:




Advertorial


Werbung
Fachbücher
Technologie und Strategien für den Güterverkehr von morgenDer Spagat zwischen...
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten